Schwerpunkte

Wirtschaft

Ein Pragmatiker an der IG-Metall-Spitze

11.02.2014 00:00, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der gebürtige Altdorfer Gerhard Wick ist seit 100 Tagen Erster Bevollmächtigter der Esslinger Gewerkschaft

Gerhard Wick ist der neue Mann an der Spitze der IG Metall im Landkreis Esslingen. Ende September wurde er zum Nachfolger des verstorbenen Sieghard Bender gewählt. Nach den ersten 100 Tagen im Amt stellte er am Montag sich und seine Ziele in einem Pressegespräch vor.

Gerhard Wick Foto: rik
Gerhard Wick Foto: rik

In Nürtingen ist Gerhard Wick kein Unbekannter: Aufgewachsen ist er in Altdorf, und in Nürtingen hat er seine ersten Schritte in der Arbeitnehmervertretung gemacht. Nach seiner Ausbildung zum Mechaniker bei der Firma Nagel war er bei dem Honmaschinenhersteller auch Jugendvertreter, Betriebsrat und einige Jahre dessen Vorsitzender. „Meine Gewerkschaftsjugend habe ich in Nürtingen verbracht“, erinnert sich Wick an die Zeit Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre – es war die Zeit der Friedensbewegung – im Jugendhaus am Bahnhof, wo die DGB-Jugend einen Raum hatte. Als Mitglied des Ortsvorstands habe er bereits viele Kontakte zu hiesigen Firmen gehabt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wirtschaft