Wirtschaft

„Autos momentan so günstig wie nie“ Gespräch mit Kfz-Innungs-Vorständen Konstantin Lepadusch und Hansjörg Russ über Lage in der Branche

20.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Krise in der Automobilindustrie beschäftigt natürlich auch den Fahrzeughandel. Doch zumindest für dieses Jahr stellen die beiden Vorstandsmitglieder der Kfz-Innung Nürtingen-Kirchheim, Obermeister Konstantin Lepadusch und Pressesprecher Hansjörg Russ, noch keinen Abwärtsschwung fest. Die Verkaufszahlen seien noch auf dem gleichen Niveau wie 2007, berichten sie im Gespräch mit unserer Zeitung.

Über die Auswirkungen der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung auf das Gewerbe, ob der Wegfall der Kfz-Steuer den Autokauf ankurbeln kann, und über Trends beim Automobil sprachen die beiden Experten mit unserem Redakteur Henrik Sauer.

nHerr Lepadusch, Herr Russ, die Autoindustrie klagt über starke Absatzeinbrüche, wie ist die Situation beim Autohandel im Altkreis Nürtingen?

Lepadusch: Im Kreis Esslingen sind die Zulassungszahlen momentan noch gleich wie im Vorjahr. Der bundesweite Einbruch ist hier also Gott sei Dank noch nicht angekommen. Bis Oktober wurden im Landkreis 13 212 Neuwagen zugelassen, vergangenes Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt 13 194, also 18 Fahrzeuge weniger.

nUnd wie sieht es mit dem Verkauf seit Oktober aus?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wirtschaft