Anzeige

Wirtschaft

Auf dem Weg zum Komplettanbieter

16.01.2016, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elektronik-Dienstleister Bebro Electronic: Engere Vernetzung mit Schwestergesellschaft Magura – Neuer Geschäftsführer

Seit Anfang Januar ist Albrecht Faber der neue Geschäftsführer der Bebro-Gruppe. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur folgt auf Werner Wieland, der seinen Ruhestand angetreten hat. Neue Entwicklungen gibt es auch in der strategischen Ausrichtung: Der Elektronikdienstleister möchte künftig vermehrt auch Komplettlösungen anbieten.

Der neue Bebro-Geschäftsführer Albrecht Faber (rechts) mit Siegfried Knüpfer, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Munz-Magenwirth-Beteiligungsgesellschaft. Foto: rik

FRICKENHAUSEN. Albrecht Faber war zuletzt zehn Jahre Geschäftsführer bei Würth Elektronik. Dort verantwortete er das weltweite operative und strategische Geschäft mit Fokus auf Europa und USA sowie Indien. „Die Bebro-Gruppe ist sehr gut aufgestellt“, freut er sich auf seine neue Aufgabe. Der 48-Jährige hat schwäbische Wurzeln, aufgewachsen ist er in Bayern. „Ich sehe mich als Teamspieler“, sagt er von sich. Den Mitarbeitern und Führungskräften Verantwortung zu geben sei seine Philosophie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Wirtschaft