Schwerpunkte

Wendlingen

Wenn es ohne staatliche Hilfe nicht geht

10.01.2017 00:00, Von Susanne Herrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer mehr Menschen sind – auch im Landkreis Esslingen – auf Sozialhilfe angewiesen

Deutschlandweit sind immer mehr Menschen auf Gelder aus den Sozialtöpfen des Bundes angewiesen. Neben dem Arbeitslosengeld II (Hartz IV) für Arbeitssuchende gibt es verschiedene Hilfearten der Sozialhilfe nach SGB XII: unter anderem auch „laufende Hilfe zum Lebensunterhalt“ (HzL), also Sozialhilfe im engeren Sinne. In Deutschland kletterte die Empfängerzahl dieser Hilfeart auf einen neuen Höchststand. Wie sieht die Situation im Kreis Esslingen aus? Die neuesten Zahlen liegen hier zum Stichtag Ende 2015 vor, insgesamt waren 378 Menschen auf HzL-Gelder angewiesen, 28 mehr als ein Jahr zuvor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen