Wendlingen

Was kommt günstiger – Elektro oder Gas?

08.05.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kauf eines Ersatz-Müllfahrzeugs für den Wendlinger Bauhof wurde vertagt: Überprüfung von Anschaffungs- und Folgekosten

Die Stadt Wendlingen möchte ein umweltfreundliches Elektrofahrzeug für den Bauhof anschaffen. Es soll das in die Jahre gekommene Müllfahrzeug ersetzen. Das sah auch der Gemeinderat in der letzten Sitzung so, will jedoch vor Kauf eines neuen Fahrzeugs eine weitere Alternative überprüfen lassen.

WENDLINGEN. Der Anschaffungspreis von 23 945 Euro für das Elektrofahrzeug erschien dem Gemeinderat überteuert. Für Werner Kinkelin, Vorsitzender der Freien Wählervereinigung, steht zwar eine Ersatzbeschaffung für das altersschwache Fahrzeug außer Frage – allerdings nicht um diesen hohen Preis.

Gemeinderat Hermann Sommer von den Grünen befürwortete dagegen den Kauf eines Elektroautos. Gerade in Zeiten schwacher Finanzen sollte der Gemeinderat ein Zeichen für die Reduzierung von Treibhausgasen setzen, argumentierte er. Allerdings will er das Elektrofahrzeug auch nicht um jeden Preis, sondern nur dann, wenn sich die Anschaffungskosten in einem akzeptablen Rahmen befinden.

Auch Bürgermeister Frank Ziegler räumte Elektrofahrzeugen auf weite Sicht in Kommunen gute Chancen ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen