Schwerpunkte

Wendlingen

Wahlkampfhilfe durch den Bundeskanzler

30.07.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD startet in den Wahlkampf: Karin Roth will ihr Ergebnis der letzten Bundestagswahl mit dem Direktmandat übertreffen

ESSLINGEN. „Motivieren, mobilisieren, multiplizieren“ – unter dieses Motto stellt die SPD im Bundestagswahlkreis Esslingen ihren Wahlkampf für die vorgezogene Bundestagswahl am 18. September. „Frisch, dynamisch und positiv“ will Karin Roth in den wenigen verbleibenden Wochen die Menschen davon überzeugen, dass es richtig ist, das Reformprogramm der Bundesregierung voranzubringen. Sie selbst möchte daran mit einem zweiten Bundestagsmandat mitarbeiten und setzt sich das „sportliche Ziel eines Direktmandats“ im Wahlkreis Esslingen. Höhepunkt des Wahlkampfs ist für die Sozialdemokraten der Besuch von Bundeskanzler Gerhard Schröder am 24. August auf dem Esslinger Marktplatz.

Walhkampfleiter Wolf Seitz mobilisiert für den kurzen Sommerwahlkampf alle erreichbaren Kräfte unter den rund 1000 Mitgliedern der 15 Ortsvereine im Wahlkreis Esslingen. Höhepunkt wird der Besuch von Bundeskanzler Gerhard Schröder am 24. August sein. Abends um 20 Uhr spricht er auf dem Esslinger Marktplatz. Dass der Kanzler nach Esslingen kommt, signalisiere die Bedeutung der Region und der politischen Arbeit von Karin Roth.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen