Schwerpunkte

Wendlingen

Vorzeigeort in schiefem Licht

24.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vorzeigeort in schiefem Licht

Nachrichtenmagazin Spiegel behauptet: Deizisau ein Stützpunkt der Ndrangheta-Mafia?

ESSLINGEN (ez). Hohe Lebensqualität, außergewöhnlich gute Infrastruktur, beispielhaftes Vereinswesen: Deizisau gilt in vielerlei Hinsicht als eine der Vorbildkommunen im Landkreis Esslingen. Dort sei stets der Himmel so blau, heißt es im Dorflied. Wenn man der jüngsten Ausgabe des Nachrichtenmagazins Spiegel glauben darf, sind über der 6600 Einwohner zählenden Gemeinde nun bedrohlich dunkle Wolken aufgezogen.

Angeblich ist Deizisau einer der Stützpunkte der Ndrangheta-Mafia in Deutschland. Bürgermeister Gerhard Schmid sind bei der Lektüre des Magazins schier die Augen herausgefallen. Seit 22 Jahren ist er Bürgermeister in Deizisau und bisher sei ihm, so versichert er, nicht der leiseste Verdacht zu Ohren gekommen, dass von seiner Gemeinde aus mafiöse Netzwerke geknüpft werden.

Auch die Polizeidirektion Esslingen steht vor einem Rätsel. Sie könne nichts dergleichen bestätigen, sagte Polizeisprecherin Inka Buckmiller.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen