Schwerpunkte

Wendlingen

Vogelschutzgebiet wird rausgenommen

02.10.2006 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Halsbandschnäpper und Co wurden auf geplanten Sportflächen am Freibad nicht gesichtet

WENDLINGEN. Post aus dem Regierungspräsidium (RP) hat Bürgermeister Frank Ziegler erhalten. Inhalt des aus Sicht der Stadtverwaltung erfreulichen Briefs ist die Nachmeldung von Vogelschutzgebieten. Betroffen davon ist ein Teil der Flächen, die für die geplante Sportanlage am Speckweg vorgesehen sind. Nach dem jetzigen Schreiben können diese Flächen jedoch aus dem Vogelschutzgebiet herausgenommen werden. Das gab Bürgermeister Ziegler in der letzten Sitzung des Gemeinderats bekannt.

Sichtlich erfreut über diese Nachricht sprach Ziegler dem Regierungspräsidium ein großes Lob aus. Der dem Brief vorausgegangene Erörterungstermin mit dem Fachreferat sei sehr kooperativ und sachlich gewesen. Eine angenehme Gesprächsatmosphäre, äußerte sich Ziegler, als er das Schreiben des RP vor dem Ratsgremium verlas. Die Änderungswünsche der Stadt konnten berücksichtigt werden.

Der Grund für die Herausnahme der Flächen hängt mit der fehlenden Habitatsstruktur und der fehlenden Vorkommens- und Brutnachweise in besagtem Gebiet zusammen. Nach 2004 und 2005 habe man zum wiederholten Mal wie in diesem Jahr keine schützenswerten Vogelarten im Gebiet feststellen können. Für Halsbandschnäpper und Co also keine günstigen Wohnverhältnisse, so Ziegler.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit