Schwerpunkte

Wendlingen

„Statt zum Arzt werden Unfallopfer zum Pfarrer gebracht“

14.09.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der nigerianische Pfarrer Kenneth Nwokolo nahm das Publikum auf die Reise durch sein Land – Volles Gemeindezentrum

Es geht auch heiter – Frauen gegen Männer: Bestand die Frauenmannschaft zu Beginn noch aus elf Spielerinnen (Foto), wurden es während des Fußballspiels immer mehr. „Nicht weniger als 50 Frauen halfen, sich gegen die Fußballmänner zu behaupten“, erzählt Kenneth Nwokolo über ein überaus witziges Spiel anlässlich des Muttertags: „Die Frauen sind einfach klüger.“ Foto: Nwokolo
Es geht auch heiter – Frauen gegen Männer: Bestand die Frauenmannschaft zu Beginn noch aus elf Spielerinnen (Foto), wurden es während des Fußballspiels immer mehr. „Nicht weniger als 50 Frauen halfen, sich gegen die Fußballmänner zu behaupten“, erzählt Kenneth Nwokolo über ein überaus witziges Spiel anlässlich des Muttertags: „Die Frauen sind einfach klüger.“ Foto: Nwokolo

WENDLINGEN. Zu einer Reise durch Nigeria lud Kenneth Nwokolo das Publikum am Donnerstagabend im Saal des katholischen Gemeindezentrums St. Georg ein. Die rund 120 Zuhörer gingen gerne auf dieses Angebot des nigerianischen Dekans und Pfarrers ein, der wie jedes Jahr als Urlaubsvertretung in der Seelsorgeeinheit Guter Hirte-Kolumban weilt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wendlingen