Schwerpunkte

Wendlingen

Schule für Schüler, die aufsteigen wollen

07.09.2010 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kultusministerin Marion Schick besuchte gestern die Johannes-Kepler-Realschule in Wendlingen

Mit der Einführung von G 8 und der Werkrealschule sind die Realschulen in der Öffentlichkeit eher in den Hintergrund gerückt. Dabei ist die Realschule die Schule mit den meisten Schülern. Die Johannes-Kepler-Realschule in Wendlingen ist mit 900 Schülern die größte Mittelschule im Kreis Esslingen. Sie bekam gestern Besuch von Kultusministerin Marion Schick.

WENDLINGEN. Eine Woche vor Schulbeginn stattete Professor Dr. Marion Schick, Landesministerin für Kultus, Jugend und Sport, neben Erolzheim auch der Wendlinger Realschule einen Besuch ab. Dabei stieß sie auch auf einige Schüler, die als Freiwillige beim Sortieren von Büchern für die verschiedenen Klassen mithalfen. Im Lehrerzimmer wurde sie bereits von der Lehrerschaft erwartet, die sich mit organisatorischen Fragen, aber auch vielfältigen Planungen wie dem Erstellen von Stundenplänen oder Finanzplanungen auf das neue Schuljahr vorbereiteten. Dass sich die Arbeit von Lehrern nicht ausschließlich auf das Schuljahr konzentriert, sondern auch in der unterrichtsfreien Zeit Vorbereitungen erfordert, erfahre zu wenig Wertschätzung in der Öffentlichkeit, so die Ministerin anlässlich ihres Schulbesuchs.

Wie geht es den Realschulen in Baden-Württemberg?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen