Schwerpunkte

Wendlingen

Rübholz bleibt Vorranggebiet

02.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Regionalversammlung belässt Wendlingen als Windkraftstandort

WENDLINGEN (sg). Nochmals um drei Standorte wurde die Gebietskulisse für potentielle Windkraftanlagen verkleinert – indes, das Wendlinger Naherholungsgebiet Rübholz war nicht dabei und bleibt damit ein möglicher Standort für ein Windrad.

Sinn und Zweck des Verfahrens sei es, im regionalen Maßstab „besonders geeignete Standorte“ zu finden, formulierte Thomas Kiwitt eingangs der Versammlung, die am Mittwochnachmittag stattfand. Kiwitt sprach von einem „geeigneten und den Gegebenheiten angemessenen Konzept zur Koordination der Windenergienutzung“ und zeigte sich zufrieden mit dem Abstimmungsergebnis als klarem Rahmen für die nachfolgenden Genehmigungsverfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wendlingen