Schwerpunkte

Wendlingen

Rekord beim Zählen der Vögel

15.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Krankheiten dezimieren Bestände – Nabu: Keine Sommerfütterung

(pm) Bei der diesjährigen „Stunde der Gartenvögel“, die im Mai stattfand, wurde der bisherige Teilnehmerrekord der Aktion aus dem Vorjahr mehr als verdoppelt. In Baden-Württemberg haben sich mit 19 400 Vogelfreunden (plus 242 Prozent) so viele Menschen wie noch nie an einem Zählwochenende eine Stunde lang Zeit genommen, um Vögel zu beobachten und dem Nabu zu melden. Die gesichteten 354 000 Vögel (plus 208 Prozent) stammen aus mehr als 12 700 Gärten, Parks und sonstigen grünen Flecken im Südwesten. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen unsere Aktion im Corona-Jahr unterstützt haben. Das bringt unsere Datenbasis wieder ein Stück voran. Wir hoffen, dass die vielen Erst-Teilnehmer auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sind“, sagt Stefan Bosch, Fachbeauftragter für Ornithologie des Nabu Baden-Württemberg.

Besonders im Fokus stand die Blaumeise. Im März und April wurden auffällig viele an Krankheit verstorbene Vögel dieser Art gemeldet. Über ein Online-Formular sammelt der Nabu diese Hinweise. Bis heute gingen darüber bundesweit über 21 000 Meldungen mit knapp 40 000 betroffenen Vögeln ein. Das vogelspezifische Bakterium Suttonella ornithocola konnte als Auslöser dieser Epidemie identifiziert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen