Schwerpunkte

Wendlingen

Prozessbeginn sexueller Missbrauch Minderjähriger: Ein Tatort war Wendlingen

22.09.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwerer sexueller Missbrauch: Am Landgericht Stuttgart hat ein Prozess begonnen. Foto: NZ-Archiv
Schwerer sexueller Missbrauch: Am Landgericht Stuttgart hat ein Prozess begonnen. Foto: NZ-Archiv

STUTTGART/WENDLINGEN. Die Schilderungen, die Staatsanwalt Sven Reiss zu Beginn der Verhandlung vor dem Zweiten Strafsenat des Stuttgarter Landgerichts verliest, sind schrecklich. Vom Oral- sowie versuchtem Vaginal- und Analverkehr mit seiner damals zwölfjährigen Stieftochter war die Rede. Auch verschickte der Angeklagte pornografische Bilder seines eigenen Geschlechtsteils an das Kind und forderte sie auf, Bilder von sich in eindeutiger Position zu machen. In mindestens einem Fall habe er selbst Bilder von dem Kind gemacht. Gemeinsames Duschen, bei dem er das Mädchen berührte und von ihr verlangte sie möge ihn befriedigen, kam in der Anklageschrift gleich mehrfach vor. Der Tatort: Wendlingen.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft dem Mann schweren sexuellen Missbrauch an Kindern oder von Kindern vor. Auch die Herstellung und Verbreitung kinderpornografischer Inhalte und ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sind Bestandteil der Anklage. Denn in einem Fall soll der Angeklagte dem Mädchen einen Joint angeboten haben. Auch an seinem zweiten Stiefkind soll sich der Mann vergangen haben. Die Taten sind laut Anklage in den Jahren 2020 und 2021 begangen worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit