Schwerpunkte

Wendlingen

Oberboihinger Erlebnis-Rundwanderweg

23.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erneuerung der Wandertafeln durch den Albverein und Agenda-Arbeitskreis – Route des Weges wurde teilweise verändert

Der Oberboihinger Rundweg erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Angelegt wurde er auf Initiative des Agenda-Arbeitskreises „Dorf- und Landschaftsgestaltung“ im Jahr 2002. Die Wanderkartentafeln an diesem Rundwanderweg, der auf etwa zwölf Kilometern um den Ort führt, wurden kürzlich erneuert.

Unser Foto zeigt von links Hans Schweizer (Albverein), Martin Mendl vom AK Dorfkultur, Richard Haußmann und Jörg Haußmann (jeweils Albverein), die mit Unterstützung des Gewerbevereins und der Gemeinde Oberboihingen das Vorhaben umgesetzt haben.  Foto: pm
Unser Foto zeigt von links Hans Schweizer (Albverein), Martin Mendl vom AK Dorfkultur, Richard Haußmann und Jörg Haußmann (jeweils Albverein), die mit Unterstützung des Gewerbevereins und der Gemeinde Oberboihingen das Vorhaben umgesetzt haben. Foto: pm

OBERBOIHINGEN (pm). Der landschaftlich reizvolle Wanderweg lädt zur Erkundung der Gemarkung rund um Oberboihingen ein: Neckar, Marbach und Donzorfer Tal, Wasserfall, Hardtwasen, Brand, Allmerbrünnele, Lauereiche, Tachenhausen. Unterwegs gibt es zahlreiche Aussichtspunkte zur Schwäbischen Alb, zum Schurwald und zur Filderebene sowie auf das Neckartal – ein Genuss für Wanderfreunde. Einige Informationstafeln, die Auskunft über die Kulturlandschaft und Kulturgeschichte geben, machen den Weg zusätzlich zum Erlebnis.

Durch die Unterstützung des Gewerbevereins, der Gemeinde Oberboihingen und die Ortsgruppe Oberbohingen desSchwäbischen Albvereins konnten die Tafeln nun ausgetauscht werden. Doch warum war dieser Austausch überhaupt notwendig? Der Rundwanderweg musste teilweise verlegt werden. Zudem sind die Tafeln etwas in die Jahre gekommen. Nun gibt es die Infos im frischen Design.

Wendlingen