Schwerpunkte

Wendlingen

Musik ganz nach dem Wiener Vorbild

10.01.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neujahrskonzert des Musikvereins Wendlingen am Sonntag, 13. Januar, im Treffpunkt Stadtmitte

WENDLINGEN (pm). Zum traditionellen Neujahrskonzert lädt der Musikverein Wendlingen am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr in den Treffpunkt Stadtmitte ein. Ganz nach dem großen Wiener Vorbild erklingen populäre Kompositionen der Strauß-Zeit sowie Solowerke und Arien aus den verschiedensten Opern.

Den Beginn macht die bekannte Ouvertüre zur Operette „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé aus dem Jahre 1866. Eine Suite mit bekannten Melodien aus der Oper „Carmen“ von George Bizet wird zu hören sein sowie von Johann Strauß der „Frühlingsstimmenwalzer“, die „Annenpolka“ und der Einzugsmarsch aus dem „Zigeunerbaron“.

Das Große Blasorchester des Musikvereins Wendlingen unter der bewährten musikalischen Leitung von Martin Schmelcher wird mit hochrangigen Solisten erweitert. Verpflichtet werden konnten Beate Däschler und Eva-Maria Bredl mit Flöte und Harfe. Sie werden sowohl als Duo mit Werken von Rossini und Donizetti als auch solistisch gemeinsam mit dem Blasorchester zu hören sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen