Schwerpunkte

Wendlingen

Mit 250 Stundenkilometern über Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Merklingen

29.03.2022 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Montag fuhren DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla und Landesverkehrsminister Winfried Hermann mit einem Testzug mit 250 Stundenkilometern über die Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Merklingen. Bilder von der Fahrt finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Der Testzug ICE-S im Bahnhof Merklingen. Mit dem Zug tastet sich die Bahn an immer höhere Geschwindigkeiten auf der Neubaustrecke heran.  Foto: Just
Der Testzug ICE-S im Bahnhof Merklingen. Mit dem Zug tastet sich die Bahn an immer höhere Geschwindigkeiten auf der Neubaustrecke heran. Foto: Just

WENDLINGEN/MERKLINGEN. Für treue Bahnkunden war es beinahe vorhersehbar: Um 11.30 Uhr wollten Landesverkehrsminister Winfried Hermann und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla mit einem ICE-Testzug von Plochingen aus in Merklingen ankommen und sich den Fragen von Journalisten stellen. Diese wurden angesichts bevorstehender Veröffentlichungstermine immer nervöser. Denn eine Signalstörung sorgte dafür, dass Pofalla und Hermann erst um 12.40 Uhr im halbfertigen Haltepunkt Merklingen/Schwäbische Alb einrollten. Ein historischer Moment: Zum ersten Mal beförderte ein ICE auf der Neubaustrecke Passagiere.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit