Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheim will Vandalismus bekämpfen

14.10.2020 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsdiskussion nahm Jugendliche ins Visier, die sich abends auf Schulhöfen treffen und Müll und Scherben hinterlassen

Die meisten Schulhöfe in Kirchheim sind bislang noch öffentlich zugänglich, ohne Einzäunungen. Das kann sich aber schnell ändern – wenn der Vandalismus nicht mehr anders in den Griff zu kriegen ist. Symbolfoto : Riedl
Die meisten Schulhöfe in Kirchheim sind bislang noch öffentlich zugänglich, ohne Einzäunungen. Das kann sich aber schnell ändern – wenn der Vandalismus nicht mehr anders in den Griff zu kriegen ist. Symbolfoto : Riedl

KIRCHHEIM. Eigentlich sollte es um Vandalismus an Schulen gehen – und um die Frage, wie die Stadt Kirchheim dieses Problem in den Griff kriegen will. Immerhin klagen die Schulleiter schon lange über Sachbeschädigungen, Schmierereien auf Mauern und Wänden, Scherben und Müll auf dem Schulhof sowie – noch weniger appetitlich – über Menschen, die bei Dunkelheit auch ihre Notdurft auf öffentlichem Gelände verrichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen