Schwerpunkte

Wendlingen

In Köngen gibt es für Radler nicht viel Infrastruktur

21.09.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im vorerst letzten Teil unserer Radserie ging es nach Köngen. Hier wurde deutlich, dass vor allem der Schulweg nach Wendlingen entlang der L 1200 völlig inakzeptabel ist. Doch auch sonst könnte die Gemeinde mehr für Radler tun.

Der einseitig geführte Radweg an der L 1200 hält für Radler und Autofahrer Schreckensmomente bereit. Beispielsweise an der Aldi-Ausfahrt. Fotos: Gierlichs
Der einseitig geführte Radweg an der L 1200 hält für Radler und Autofahrer Schreckensmomente bereit. Beispielsweise an der Aldi-Ausfahrt. Fotos: Gierlichs

KÖNGEN. Köngen und Wendlingen – die beiden Kommunen trennt fast nichts mehr. Doch mit dem Fahrrad von einer in die andere Kommune zu kommen, nein, das macht nicht richtig Spaß. Für Schüler ist es sogar richtig gefährlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit