Schwerpunkte

Wendlingen

Häfner-Gebäude ist bald Geschichte

09.03.2019 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wohn- und Geschäftshaus soll bis Mitte/Ende nächsten Jahres fertiggestellt sein – Belebung für die Unterboihinger Straße

Schon im Januar 2018 war klar: die Tage des Häfner-Gebäudes in der Unterboihinger Straße sind gezählt. Statt des nicht mehr sehr ansehnlichen Betonklotzes im typischen Stil der 1970er-Jahre wird ein Neubau mit Geschäftsräumen und Wohnungen entstehen. Der Gebäudeabbruch beginnt in etwa vier bis fünf Wochen.

Die Container stehen schon parat – der Abbruch des Häfner-Gebäudes hat in der vergangenen Woche begonnen. Foto: Jüptner
Die Container stehen schon parat – der Abbruch des Häfner-Gebäudes hat in der vergangenen Woche begonnen. Foto: Jüptner

WENDLINGEN. Im Januar 2018 kündigte Ingo Brauneisen es bereits an: statt des Häfner-Gebäudes soll künftig ein Wohn- und Geschäftshaus die Unterboihinger Straße bereichern (wir berichteten). Nun dauerte es doch gut ein Jahr länger, bis die Arbeiten so richtig in Gang kamen. „Im letzten Jahr machten wir eine aufwendige chemische Untersuchung, um herauszufinden, ob das Gebäude unbelastet ist“, erklärte er die Verzögerung. Denn bei einem Gebäude aus dem Jahr 1973 kann es schon mal unangenehme Überraschungen geben. Und in diesem Fall ging es gar nicht um Asbest, wie man vermuten könnte, sondern um PCB-haltige Abdichtungsmaterialien. Doch wie sich herausstellte: Das Gebäude weist keine Belastungen auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen