Schwerpunkte

Wendlingen

Grübel spricht sich für Söder aus

03.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Die Union ist derzeit auf der Suche nach einem Kanzlerkandidat. Zwischen Ostern und Pfingsten soll die Entscheidung fallen. Zwei Männer bringen sich bereits in Stellung: Einmal der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet. Für ihn hatte sich der Vorsitzende der baden-württembergischen CDU, Thomas Strobl, bereits ausgesprochen. Der Esslinger CDU-Bundestagsabgeordnete Markus Grübel indes präferiert den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder als Unions-Kanzlerkandidat.

In einer Pressemitteilung schreibt Grübel, der Vorsitzende der CDU Deutschlands trage eine besondere Verantwortung für die gesamte Union. Dazu gehöre auch, dass die Kandidatin oder der Kandidat für die Bundestagswahl aufgestellt werde, mit der oder dem die besten Chancen auf einen Wahlerfolg bestehen. Dies beinhalte, dass persönliche Ambitionen für die Kanzlerkandidatur zurückgestellt werden müssen, wenn ersichtlich ist, dass jemand anderes eine höhere Akzeptanz in der Bevölkerung habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Wendlingen