Schwerpunkte

Wendlingen

Geld für das Krankenhaus

18.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kirchheimer Klinik profitiert von einem Landesförderprogramm.

KIRCHHEIM. In diesem Jahr investiert die grün-schwarze Landesregierung 140 Millionen Euro in sieben Krankenhausprojekte des Landes. Davon profitiert auch die Medius-Klinik am Standort Kirchheim unter Teck.

„Mit den Mitteln stärken wir nachhaltig die Qualität der medizinischen Versorgung. Wir freuen uns sehr, dass die Medius-Klinik in Kirchheim ihre Grundversorgung mit den Landesmitteln weiter sicherstellen kann. Wir setzen uns für passgenaue Standortlösungen ein, die sich an den Bedürfnissen der Patienten orientieren. Das ist ein starkes Signal an Patienten, aber auch an die Mitarbeiter“, so die Abgeordneten Andreas Schwarz (Grüne) und Dr. Natalie Pfau-Weller (CDU).

„Dank der Förderung ist es möglich, zeitnah mit der Umsetzung von Instandhaltungsmaßnahmen sowie der brandschutztechnischen Ertüchtigung der Bestandsgebäude zu beginnen“, so Schwarz. Die beantragten Kosten belaufen sich zum jetzigen Zeitpunkt auf 12,95 Millionen Euro.

„Mit dem Krankenhausbauprogramm zeigen wir, dass Baden-Württemberg nicht nur aus großen Ballungszentren besteht, sondern wir nehmen auch die medizinische Versorgung im ländlichen Raum gezielt in den Blick“, betont Pfau-Weller abschließend. pm

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit