Schwerpunkte

Wendlingen

Energiewende vor Ort

11.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Teckwerke Bürgerenergie-Genossenschaft entsteht

KIRCHHEIM (pm). Am 17. Mai um 19 findet die öffentliche Gründung der Teckwerke Bürgerenergie-Genossenschaft in der Kirchheimer Stadthalle statt. Jeder kann ab hundert Euro Einlage Mitglied werden. Bürger, Unternehmen und Kommunen können sich damit an nachhaltigen Energieprojekten beteiligen.

Ziel der Genossenschaft ist der Rückkauf der Strom- und Gasnetze in der Region um die Teck, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden. Ein Impulsreferat wird am Gründungsabend vom Schönauer „Stromrebellen“ Dr. Michael Sladek gehalten, der in den 90er-Jahren den ersten Netzrückkauf organisierte.

Die Genossenschaft entsteht aus einer Initiative der Lokalen Agenda 21 und der Ortsgruppe des BUND in Kirchheim. Neben dem Rückkauf der Netze geht es um die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien mit Bürgerbeteiligung. Der Genossenschaftsgedanke ermöglicht zudem bezahlbare Energie. Die Anlagen, die die erneuerbaren Energien erzeugen, müssen gebaut werden und erfordern Kapital. Die Genossenschaft ermöglicht dazu ihren Mitgliedern eine ökologische Kapitalanlage. Auch ist ein Verkauf der ökologischen Energie, atomstromfrei, an die Bürger ist geplant. Ganz nach dem Motto: „Energie aus der Region für die Region“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Wendlingen