Schwerpunkte

Wendlingen

Energie aus der Wasserkraft des Neckars

20.08.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der HOS, den einstigen Otto-Textilwerken, hat die Energiegewinnung über Wasserkraftwerke lange Tradition

WENDLINGEN. In der Ludwig-Uhland-Schule wird gerade ein Blockheizkraftwerk eingebaut, im Schulzentrum wird ein solches schon seit Jahren betrieben. Wo immer es die Dächer erlauben, werden Photovoltaikanlagen und Solarmodule montiert. Und das alles im Bemühen, die Umwelt zu schonen, erneuerbare Energien zu nutzen. Kaum im Blickfeld ist aber die Nutzung der Wasserkraft. Dabei wird in Wendlingen diese Technik seit Anfang des 19. Jahrhunderts genutzt. Die Industrialisierung der Baumwollspinnerei in der Region wurde von der Familie Otto vorangetrieben. Von Anfang an wurde dafür die Wasserkraft als Energiequelle genutzt. Noch heute betreibt die Nachfolgerin, die HOS Anlagen und Beteiligungen GmbH, in Wendlingen und Nürtingen fünf Wasserkraftwerke.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen