Schwerpunkte

Wendlingen

Die Stadt Kirchheim will das Kornhaus sanieren lassen

06.08.2020 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gemeinderat will eines der markantesten Gebäude der Stadt für 13,2 Millionen Euro sanieren lassen – mit allem Drum und Dran

Wer A sagt, muss nicht zwangsläufig auch B sagen. Zu Sanierung und Umbau des Kirchheimer Kornhauses genügt es, wenn der Kirchheimer Gemeinderat A sagt. Die anderen Varianten müssen dann nicht mehr weiterverfolgt werden. Die Kostenberechnung ist in Auftrag gegeben. Nach der vorliegenden Kostenschätzung ist mit 13,2 Millionen Euro für das gesamte Projekt zu rechnen.

Die Arkaden am Kornhaus sollen schon bald der Vergangenheit angehören: Die Sanierung sieht ihren Rückbau vor. Foto: Markus Brändli
Die Arkaden am Kornhaus sollen schon bald der Vergangenheit angehören: Die Sanierung sieht ihren Rückbau vor. Foto: Markus Brändli

KIRCHHEIM. Architekt Peter Cheret stellte im Gemeinderat drei Varianten vor, wobei er feststellte: „Das Untergeschoss und das Dachgeschoss stehen in direkter Beziehung zueinander.“ Konkret geht es um die Idee, im Dachgeschoss einen Veranstaltungsraum einzurichten, der sich für Konzerte, Lesungen oder Vorträge ebenso eignet wie als Sitzungssaal für den Gemeinderat. Das geht aber nur, wenn der Keller wieder als Ausstellungsraum zur Verfügung steht. Bleibt das Untergeschoss weiterhin für die Öffentlichkeit geschlossen, ist das Dachgeschoss unverzichtbar für die Ausstellungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen