Schwerpunkte

Wendlingen

„Die Probleme sind nicht über Nacht zu lösen“

24.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitgliederversammlung des Turn- und Sportvereins Köngen

KÖNGEN (ph). Peter Hilss eröffnete kürzlich die Sitzung des TSV Köngen und konnte als Vertreter des Gemeinderats Johanna Fallscheer und Heinz Aldinger begrüßen. Besonders begrüßen konnte er auch den Ehrenvorsitzenden des TSV, Willy Veigele. Gerhard Mettenleiter gedachte der verstorbenen Mitglieder Gabriele Schroeter, Hans Schöll, Helmut Götz und Heinz Eisele.

Im Bericht des Vorstands gab Gerhard Mettenleiter einen Rückblick auf die Ereignisse im Zusammenhang mit der Bildung des neuen Vorstandsteams. Er dankte nochmals ausdrücklich der Findungskommission unter Beteiligung von Dieter Fischer, Hans Roth, Leo Pum, Manfred Wisst und weiteren Mitgliedern.

Zur aktuellen Situation bemerkte Gerhard Mettenleiter, dass die Probleme des Vereins natürlich nicht über Nacht verschwunden seien. In einer Klausurtagung im April unter Beteiligung der Vorstände, der Beisitzer und von Vertretern aller Abteilungen und der Geschäftsstelle hat sich der Verein Ziele gesetzt und sich insgesamt neu positioniert. Unter dem Motto „Der TSV tut Köngen gut“ wird künftig über weitere Aktivitäten berichtet werden. Beim Mitgliederstand konnte die rückläufige Entwicklung gestoppt werden. Mit 77 Neueintritten im ersten Quartal 2011 und steigender Tendenz kann der TSV zufrieden sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen