Schwerpunkte

Wendlingen

Die Linde – ein Köngener Symbol

05.06.2020 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Friedenslinde ist seit Mittwoch Nachmittag Geschichte – doch Köngen hat noch einige andere Linden zu bieten

Der Sturm, der am Mittwoch Nachmittag über Köngen hinwegzog, war eigentlich gar nicht so heftig. Dennoch hat er seinen Tribut verlangt. Die 139 Jahre alte Friedenslinde auf der Köngener Höhe, Richtung Denkendorf, vielen Ausflüglern als markante Wegmarke bekannt, ist abgeknickt wie ein Streichholz.

Der Rest der Friedenslinde jh-Foto
Der Rest der Friedenslinde jh-Foto

KÖNGEN. Gepflanzt wurde die Friedenslinde am 13. März 1881, zehn Jahre nach dem Deutsch-Französischen Krieg, der von Juli 1870 bis Mai 1871 dauerte. Ein Friedenssymbol, denn Lindenbäume stehen seit Alters her für Liebe, Treue und Frieden. 1983 wurde sie zum Naturdenkmal erhoben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen