Schwerpunkte

Wendlingen

Chorproben: Von 100 auf Null - Hygienekonzept soll wieder Proben möglich machen

20.07.2020 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Singen öffnet das Herz, doch durch die Aerosole werden auch Corona-Viren verteilt – das macht es für Chöre schwer ihr Hobby zu pflegen

Firmungen, Chorhochzeiten, ein Musical, die Chorfreizeit und das Chorfest – alles abgesagt. Das war hart für die Chorgruppen Prim, Sekund, Terz, Quart und Quintessenz in St. Kolumban. Nun, mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept und viel Vorsicht tasten sich die Sänger wieder an das Singen in Gemeinschaft heran.

Chorprobe mit Abstand vor der Dreifaltigkeitskirche in Oberboihingen. Foto: privat
Chorprobe mit Abstand vor der Dreifaltigkeitskirche in Oberboihingen. Foto: privat

WENDLINGEN/OBERBOIHINGEN. „Wir waren im Endspurt mit den Vorbereitungen für ein Konzert“, erinnert sich Christa Strambach, wie die Corona-Pandemie auch über die fünf Chorgruppen Prim, Sekund, Terz, Quart und Quintessenz des Jugendchors St. Kolumban hereinbrach. Der Probenstopp kam und für die Chorsänger hieß das: Von 100 auf Null. Das große Schweigen begann. „Singen vor Corona war als umfassend wohltuend angesehen. Was für ein Einschnitt, wenn es plötzlich zur Gefahr wird“, erinnert sich Strambach. Und es gab lange keinen Ausblick, keine verlässliche Perspektive für die Sänger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen