Schwerpunkte

Wendlingen

Chance für mehr Bauland

13.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angespannter Wohnungsmarkt auch in Esslingen, Nürtingen, Kirchheim, Wernau und Wendlingen.

„Wir erweiterten dadurch den kommunalen Instrumentenkasten, um mehr Wohnraum in unseren Städten und Gemeinden zu schaffen“, betonen die beiden Kirchheimer Abgeordneten, der Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz und die CDU-Abgeordnete Dr. Natalie Pfau-Weller, in einer gemeinsamen Pressemitteilung zum gestrigen Kabinettsbeschluss der Landesregierung. „Damit bestimmen wir nun auch Kirchheim, Wernau und Wendlingen neben Esslingen und Nürtingen zu Gebieten mit angespanntem Wohnraum und geben den dortigen Gemeinderäten weitere Handlungsmöglichkeiten“, so die Abgeordneten.

Mit dem Baulandmobilisierungsgesetz hat der Bundesgesetzgeber verschiedene Instrumente mit dem Ziel bereitgestellt, den Kommunen die Gewinnung von Bauland zu erleichtern und damit vor Ort mehr Wohnraum zu schaffen. Das Gesetz enthält in wichtigen Punkten Länderöffnungsklauseln. Die Länder sollen damit in eigener Zuständigkeit und vor dem Hintergrund des landesspezifischen Bedarfs entscheiden, ob sie von den Regelungen des Baulandmobilisierungsgesetzes durch Rechtsverordnung Gebrauch machen wollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit