Schwerpunkte

Wendlingen

„Auf sein Wort war Verlass“

22.10.2014 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen trauert um seinen ehemaligen Bürgermeister Erwin Rath

KÖNGEN. Köngen hat einen großen Bürger verloren. Im Alter von 95 Jahren ist der frühere Bürgermeister Erwin Rath gestorben. Er bekleidete 35 Jahre dieses Amt, das er mit 28 Jahren, im Jahr 1947, antrat und bis 1982 ausübte.

„Er war einer aus echtem, altem Schrot und Korn. Nie um ein Wort verlegen, schlagfertig bis zuletzt, humorvoll und geistreich, weitblickend, sicher im Urteil, so kannte man ihn“, bezeichnete ihn Dr. Gerhard Hergenröder, als er vom Tode Raths hörte.

Kurz nach dem Krieg galt infrastrukturellen Notwendigkeiten besonderes Augenmerk wie der Erschließung von Wohn- und Gewerbegebieten, dem Aus- und Wiederaufbau der Wasserversorgung und der Beseitigung des Abwassers. Auch der Wiederaufbau von Straßen, der Bau von Schulen, Turnhallen und Kindergärten fielen in Raths Amtszeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen