Schwerpunkte

Wendlingen

Auf dem Weg zum Weltjugendtag

15.08.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Bischöfe zu Gast bei der Einweihung eines Wegkreuzes in Wernau

WERNAU. Gleich zwei Bischöfe waren am Samstagnachmittag zu Besuch in Wernau. Gemeinsam wohnten der Rottenburger Bischof Dr. Gebhard Fürst und der nigerianische Erzbischof Ignatius Kaigama der Einweihung eines Wegkreuzes anlässlich des Weltjugendtags in Köln bei.

Eine achtköpfige Gruppe junger Menschen aus Nigeria – angeführt von ihrem Erzbischof Ignatius Kaigama – traf am Donnerstagabend in Wernau ein. Dort wurden die Gäste auf ihrer Zwischenstation auf dem Weg zum Weltjugendtag in Köln herzlich empfangen. Höhepunkt des Besuchs in Wernau war am Samstagnachmittag die Kreuz-Weihe am Weg entlang der nordöstlichen Randstraße. Dort wo der Blick weithin über Neckar- und Filstal schweifen kann, wurde das aus Spenden finanzierte Kreuz aufgestellt.

Begleitet von den beiden Bischöfen und vielen Menschen aus den beiden katholischen Gemeinden St. Erasmus und St. Magnus, deren Pfarrer Wolfgang Schrenk und den Gästen aus Nigeria wurde das Kreuz von der St.-Erasmus-Kirche bis hinaus in die Flur getragen. Stets vier kräftige Gemeindemitglieder und die Gäste haben sich dabei abgelöst und so ganz bewusst den Weg zurückgelegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen