Schwerpunkte

Wendlingen

Andächtiger Chorgesang am Ort des Abschieds

12.03.2013 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anlässlich 50 Jahren Orgel in der Friedhofskapelle Köngen erklangen Chor- und Orgelwerke unter der Leitung von Paul Theis

50 Jahre Orgel der Friedhofskapelle Köngen – ein Grund für die beiden Kirchengemeinden, dieses Jubiläum mit einem Konzert zu feiern. Unter der Leitung des Kirchenmusikers Paul Theis und des Organisten Frank Oidtmann sangen der Jugendchor und der Coro Nuovo. Die Chorwerke und Orgelmusik des Barock, der Romantik und der Neuzeit kamen bei den 150 Zuhörern sehr gut an.

Der Coro Nuovo und der Jugendchor Köngen mit Frank Oidtmann an der Orgel sangen und musizierten Chor- und Orgelwerke von Bach, Hauptmann, Rheinberger, Telemann und anderen. Foto: Jenne
Der Coro Nuovo und der Jugendchor Köngen mit Frank Oidtmann an der Orgel sangen und musizierten Chor- und Orgelwerke von Bach, Hauptmann, Rheinberger, Telemann und anderen. Foto: Jenne

KÖNGEN. Aufgelockert wurde das hörenswerte Programm am Sonntagabend durch drei Spirituals des Jugendchors. Der Nachwuchs gab „O han’ me down“, „Deep River“ und „Go down Moses“ zum Besten. Die kurze Andacht von Regina Seneca regte zum Nachdenken an. „Diese Kapelle ist ein Ort des Abschieds und der Trauer. Gleichzeitig ist sie der letzte Ort des irdischen, leiblichen Lebens“, meinte die Referentin der Katholischen Kirchengemeinde, „aber unsere Hoffnung kennt noch einen anderen Ort. Wir Christen suchen die künftige Heimat bei Gott. Jesus selbst hat es uns zugesagt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen