Schwerpunkte

Wendlingen

Als der Frühling den Garten vergaß

04.02.2014 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Die schlafende Schöne und andere Melodrame“ bei den Köngener Kulturtagen – Geschichten und Märchen mit Musik unterlegt

Mit dem Melodram betraten die Organisatoren von der Gemeinde Köngen und der Bücherei ein ganz neues Genre bei den Köngener Kulturtagen, obwohl es seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert ein Gegenstück zur Tragödie darstellt.

Jens Wawrczeck (rechts) und Henrik Albrecht unterhielten melodramatisch in der Zehntscheuer.  gki
Jens Wawrczeck (rechts) und Henrik Albrecht unterhielten melodramatisch in der Zehntscheuer. gki

KÖNGEN. Weshalb letztlich gerade mal 95 Zuschauer dem Spektakel am Samstagabend beiwohnten, wird wohl der Tatsache geschuldet, dass sich die meisten unter der Ankündigung gar nichts oder nur wenig vorstellen konnten. Wessen Neugierde letzten Endes obsiegt hat, wie bei den beiden Damen, die am Samstag das erste Mal bei den Kulturtagen überhaupt waren, der wurde belohnt mit einem extraordinären Hör- und Kunstgenuss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen