Schwerpunkte

Wendlingen

Abellio-Insolvenz: Betrieb auf der Strecke Stuttgart-Tübingen bis Ende des Jahres gesichert

07.10.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Abellio, die seit 2020 den Zugbetrieb zwischen Tübingen und Stuttgart übernommen hat, ist insolvent. Das Schutzschirmverfahren läuft seit dem 1. Oktober. Was bedeutet dies für die Pendler?

Bis Jahresende läuft die Vereinbarung zwischen Abellio und dem Land Baden-Württemberg , die es dem Unternehmen ermöglicht, den Betrieb auf der Neckartalbahn aufrechtzuerhalten. Derzeit wird an einer langfristigen Lösung gearbeitet.  Foto: Holzwarth
Bis Jahresende läuft die Vereinbarung zwischen Abellio und dem Land Baden-Württemberg , die es dem Unternehmen ermöglicht, den Betrieb auf der Neckartalbahn aufrechtzuerhalten. Derzeit wird an einer langfristigen Lösung gearbeitet. Foto: Holzwarth

Im Juni 2020, zum Kleinen Fahrplanwechsel, übernahm Abellio die für das Neckartal so wichtige Bahnverbindung Tübingen–Stuttgart. Mit nicht gelieferten Zügen und Verspätungen auf der Strecke, die sich mit der Übernahme durch Abellio bis nach Osterburken verlängerte, machte das Unternehmen seitdem Schlagzeilen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit