meldungen

Vortrag über Raffael

08.01.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). Der Geschichts- und Kulturverein Köngen widmet die Auftaktveranstaltung der Köngener Kulturtage am Sonntag, 12. Januar, 19 Uhr, dem italienischen Maler Raffael. Raffaels Todestag jährt sich im Jahr 2020 zum 500. Mal. 1520 jung verstorben, wurde Raffael nur 37 Jahre alt. Er hat aber in dieser kurzen Zeit Außergewöhnliches geschaffen und war ein bewunderter und verehrter Künstler in Rom, wohin der Papst ihn holte, um die Gemächer im Vatikan auszumalen. Er wurde der gefeierte Star in Rom, der Gentiluomo, zu übersetzen durchaus mit Gentleman. Er ist mit dem Bildnis der „Sixtinischen Madonna“ in Dresden bis heute in Erinnerung geblieben. Das Leben des Künstlers beleuchtet Barbara Honecker in der Zehntscheuer.

Tipps und Termine