Schwerpunkte

meldungen

Lungensport nach Covid-19

30.07.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN. Schon seit einigen Jahren bietet das Klinikum Esslingen für Lungenerkrankte eine Lungensportgruppe an. Nun wird das Angebot erweitert: als erste Klinik in der Region bietet sie Menschen nach überstandener Covid-19-Infektion mit Langzeitfolgen eine spezielle Lungensportgruppe an.

Wer Covid-19 überstanden hat, ist nicht in allen Fällen wieder gesund. „Wir sehen viele Patienten, die an den Folgen der Erkrankung leiden. Das kann Erschöpfung, Müdigkeit, verminderte Belastbarkeit, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen oder Luftnot sein“, so Oberärztin und Pneumologin Dr. Vera Wienhausen-Wilke.

Genau für diese Zielgruppe wurde nun unter Leitung von Dr. Vera Wienhausen-Wilke, der Geriaterin Dr. Ulrike Wortha-Weiß und den Ärzten der Portalpraxis Dr. Gernot Reim und Dr. Julia Hartmann eine spezielle Lungensportgruppe eingerichtet.

Das Angebot wird durch einen lizenzierten Lungensporttrainer durchgeführt und gilt als Reha-Sport. Um an dem Angebot teilnehmen zu können, benötigt man eine ärztliche Überweisung. Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich gerne über die Portalpraxis am Klinikum Esslingen melden: portalpraxis@mvz-ke.de oder unter der Telefonnummer (07 11) 31 03 39 19.

Die Kurszeiten für die Post-Covid-Sportgruppe sind: Freitag 15.30 bis 16.30 Uhr und 16.30 bis 17.30 Uhr. Der Kurs startet am 27. August. Auch die „konventionelle“ Lungensportgruppe beginnt wieder am 30. Juli.

Tipps und Termine