Schwerpunkte

meldungen

Kirchheim bekommt eine Toilette für alle

03.08.2022, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration stellt 200 000 Euro für die Einrichtung von öffentlichen Toiletten bereit, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit besonders schweren Behinderungen ausgerichtet sind. Inzwischen gibt es knapp 70 „Toiletten für alle“ im Land, 18 weitere sind derzeit in der Planung oder Umsetzung. Dazu gehören auch mobile Varianten, die beispielsweise in einem entsprechend ausgestatteten Container aufgestellt werden können. Die Planung zur Ausstattung wird vor Antragstellung mit dem Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg abgestimmt und von diesem geprüft. Förderanträge für eine „Toilette für alle“ können von Gemeinden und Kreisen, öffentlich-rechtlichen oder privaten Organisationen, Vereinen und Trägern von öffentlich zugänglichen Einrichtungen gestellt werden. Zu einer „Toilette für alle“ gehören eine höhenverstellbare Liege und ein elektrischer Personen-Lifter, der Personen vom Rollstuhl auf das WC oder die Liege hebt. Komplettiert wird die „Toilette für alle“ durch einen luftdicht verschließbaren Mülleimer. Zu den Betroffenen zählen vor allem Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. pm

Die Kirchheimer Toilette für alle befindet sich im Café Mittendrin, Otto-Mörike-Straße 4. Alle anderen Standorte im Land gibt es unter www.toiletten-fuer-alle-bw.de.

Tipps und Termine