Schwerpunkte

meldungen

Hexenverfolgung in Württemberg

02.07.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Montag, 7. Juli, 19 Uhr, spricht Dr. Gustav Schöck im Stadtmuseum Nürtingen über die „Hexenverfolgung in Württemberg“. Über die historischen Hexenverfolgungen und Hexenprozesse gibt es noch immer viele falsche Vorstellungen. In seinem fundierten Vortrag wird Gustav Schöck, der frühere Leiter der Landesstelle für Volkskunde in Stuttgart, neuere Forschungsergebnisse vorstellen – speziell im Blick auf die Situation in Württemberg. Der Vortrag steht im Kontext der derzeit laufenden Sonderausstellung „Von Hexenbannern und Glücksbringern. Magie und Aberglaube in Südwestdeutschland“ im Stadtmuseum und findet im Rahmen der vom Stadtmuseum, Stadtarchiv, Schwäbischem Heimatbund und der Volkshochschule Nürtingen getragenen Reihe „Geschichtsvorträge im Stadtmuseum“ statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tipps und Termine