Schwerpunkte

meldungen

Führungen in Esslingen

14.08.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Das Esslinger Stadtmarketing bietet eine neue Themenführung an. Die Teilnehmer können mit einem Hauptmann der Esslinger Stadtwache unterwegs sein. Aus den Bürgern der Stadt rekrutiert, sorgt seine Truppe rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, für Sicherheit: Sie bewacht die Stadttore, die abends verschlossen werden, schlägt sich die Nächte um die Ohren, hält nach Feuer oder Unruhen Ausschau. Oben auf der Stadtmauer, die komplett begehbar ist, behält sie stets das Geschehen im Auge, immer gewappnet Alarm zu schlagen, falls sich irgendetwas Verdächtiges rührt. Es geht rauf auf Stadtmauer und Türme. Unterwegs zwischen Schwörhof, Innerer Brücke und Stadtkirche – dem Hauptquartier der Stadtwache – begegnet er Händlern, Hausierern oder Scherenschleifern und macht hin und wieder auch Bekanntschaft mit Bottschamperln, die aus dem ersten Stock der Häuser entleert werden. Die Teilnehmer dieser Führung erfahren einiges darüber, wie eine Stadt im 13. Jahrhundert ihre Bürger schützte, wie weitläufig die Stadtmauer war und wo sie genau entlanglief. Noch heute findet man im Pflaster der Altstadt Überreste, an denen man sonst achtlos vorbeiläuft. Am Beispiel des Schelztores wird erklärt, weshalb Esslingen lange Zeit als uneinnehmbare Stadt galt. 28 Tore und 50 Türme führten rundherum. Auch der Feuerschutz spielte eine wichtige Rolle. Bei dieser Führung geht es aber auch um das mittelalterliche Leben. Um das Treiben auf dem Markt und um die Zollstationen an den Brücken, über die viele Fremde in die Stadt kamen. Wolfgang Gorazdza, der die Rolle des Hauptmanns einnimmt, kennt die Stadt in- und auswendig. In der Figur des Nachtwächters ist er schon lange in Esslingen unterwegs.

Buchbar online unter www.esslingen-marketing.de oder in der Stadtinformation; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr.

Tipps und Termine