Schwerpunkte

meldungen

Förderung für Demokratie-Projekte

07.12.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Die „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) in Kirchheim startet in eine neue Förderrunde. Für das Jahr 2021 können sich ab sofort Initiativen und Vereine mit demokratiefördernden Projekten bis zum 31. Januar für die finanzielle Unterstützung bewerben. Unterstützt werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ Projektideen, die Demokratie nachhaltig fördern und eine breite Beteiligung der Bevölkerung an demokratischen und kommunalen Prozessen anstreben.

Um ein Zusammenleben in Verschiedenheit als Stärke zu erfahren, sollen zudem Projekte gefördert werden, die sich kritisch mit dem Thema Rassismus und diskriminierender Sprache auseinandersetzen. Die Partnerschaft für Demokratie in Kirchheim möchte sich darüber hinaus für die Inklusion gesundheitlich beeinträchtigter Menschen einsetzen und die Förderung sozialer Teilhabe ermöglichen. Trotz widriger Umstände konnten im Jahr 2020 in Kirchheim 14 Projekte unterstützt werden.

Für 2021 ruft die PfD insbesondere zu Kooperationen auf, bei denen verschiedene Akteure in gemeinsamen Projekten zusammenarbeiten können. Die Antragsformulare gibt es auf der Webseite der Stadt Kirchheim unter www.kirchheim-teck.de/partnerschaft_demokratie, Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2021. Für Fragen rund um das Thema Projektantrag steht Laura Hummel von der Fach- und Koordinierungsstelle der PfD Kirchheim telefonisch unter (01 62) 6 08 67 47, per E-Mail unter l.hummel@brueckenhaus.org zur Verfügung.

Tipps und Termine