Schwerpunkte

meldungen

Ausstellungsbesuch mit 2-G-Nachweis

26.11.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Unter Kunstinteressierten macht sich seit Mittwoch, als die neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg in Kraft getreten ist, eine gewisse Unsicherheit breit, verbunden mit der Frage: Unter welchen Bedingungen ist zurzeit ein Ausstellungs-, Museums- oder Galeriebesuch möglich? Die gute Botschaft ist: Aktuell ist dafür – auch in der „Alarmstufe II“ – lediglich ein gültiger 2-G-Nachweis für den Status „geimpft oder genesen“ nötig. Ein tagesaktueller negativer Schnelltest, der bei der sogenannten 2-G-Plus-Regel zusätzlich erforderlich ist, wird für den Ausstellungsbesuch momentan nicht benötigt. Insofern können Nürtinger Kunstfreunde, die geimpft oder genesen sind, getrost zum Beispiel am Wochenende einen Besuch in der Ausstellung mit Werken von Max Ackermann in der Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung einplanen (geöffnet sonntags ab 14 Uhr, donnerstags ab 15 Uhr) oder in der Galerie Forum Türk, die samstags und sonntags, jeweils 14 bis 17 Uhr, „Malerei und Keramik“ im Rahmen ihrer kürzlich eröffneten Ausstellung präsentiert. red

Tipps und Termine