Schwerpunkte

Region

Zwischen Patientenwunsch und Ökonomie

09.11.2017 00:00, Von Claudia Bitzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Krebsverband Baden-Württemberg lädt zur Tagung ins Neckar-Forum

Wenn sich am Freitag etwa 400 Teilnehmer zur Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Tumorzentren, Onkologischen Schwerpunkte und Arbeitskreise in Baden-Württemberg (ATO) im Esslinger Neckar-Forum treffen, haben sie sich ein heißes Eisen vorgenommen.

Es geht um die Frage der Nutzenbewertung von Krebsmedikamenten. Und damit um das Spannungsfeld zwischen Patientennöten und Kostendämpfung, um das Profitstreben von börsennotierten Pharmafirmen auf der einen Seite und ihre Solisten-Rolle in der Medikamentenentwicklung auf der anderen Seite. Also um nichts weniger als um die Suche nach „einem gesunden Mittelweg“, wie es Professor Michael Geißler, Leiter des Onkologischen Schwerpunkts Esslingen, formuliert.

1983 ist die ATO im Land gegründet worden und mittlerweile auf fünf Tumorzentren und 14 Onkologische Schwerpunkte angewachsen. Zu Letzteren gehört auch der Schwerpunkt Esslingen mit dem Esslinger Klinikum, den Medius-Kliniken in Nürtingen und Ruit, der Filderklinik und zwei niedergelassenen Onkologen. Die Geschäftsstelle der ATO ist beim Krebsverband Baden-Württemberg verortet. Die jährliche Tagung richtet sich an alle Berufs- und Interessengruppen, die mit dem Thema Krebs zu tun haben – von den Ärzten über die Pflegekräfte und Sozialarbeiter bis zu den mehr als 220 Selbsthilfegruppen im Land, erläutert Birgit Wohland-Braun vom Krebsverband Baden-Württemberg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region