Schwerpunkte

Region

Zweijährige bleiben vorerst vor der Tür

22.07.2006 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenriet verschiebt Einstieg in die Betreuung der Kleinkinder Wichtige Zukunftsaufgabe

ALTENRIET. Die Drei- bis Sechsjährigen bleiben in den Altenrieter Kindergärten vorerst unter sich: Die Gemeinde legte ihre Pläne für den Einstieg in die Betreuung der Zweijährigen zumindest für die nächsten zwei Jahre auf Eis. Das beschloss der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause.

Schon im April hatte sich das Gremium eingehend mit dem Thema beschäftigt. Bei einer Umfrage hatten damals etliche Eltern Interesse an einem Betreuungsangebot für Zweijährige geäußert (wir berichteten). Inzwischen liegen der Verwaltung konkrete Zahlen vor: Acht Eltern können sich definitiv vorstellen, ihre Kinder unter drei Jahren anzumelden, teilte Bürgermeister Bernd Müller am Donnerstag dem Gremium mit.

Freilich, ohne große Kosten würde das neue Angebot nicht für die Gemeinde ausgehen. Entgegen des Trends in anderen Kommunen sind die beiden Kindergärten Halde und Heerweg nach wie vor gut ausgelastet die Kinderzahlen gehen voraussichtlich erst ab 2008 zurück. Dann gehen 31 Jungen und Mädchen auf die Schule, berichtet die Leiterin Ulrike Nagel-Gödan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region