Schwerpunkte

Region

Zum Antikriegstag

30.08.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Das Friedensbündnis Esslingen lädt anlässlich des Antikriegstags zu einer Gedenkfeier und Kranzniederlegung ein. Sie findet statt am Mittwoch, 1. September, 17 Uhr, an der Nikolauskapelle in Esslingen, Innere Brücke (Fußgängerzone). Das diesjährige Thema heißt: „Der Krieg in Afghanistan – ein Weg in den Abgrund!“ Thomas Bittner, Vorsitzender des DGB-Kreisverbands Esslingen-Göppingen, wird die Gedenkrede halten. Schauspieler Klaus Lerm wird Texte zum Frieden vortragen.

Am 1. September 1939 – vor 71 Jahren – begann mit dem Überfall der Deutschen Wehrmacht auf Polen der Zweite Weltkrieg. 55 Millionen Menschen wurden getötet, unzählige verletzt und verstümmelt. Das Friedensbündnis Esslingen setzt sich dafür ein, dass niemals mehr von deutschem Boden Krieg ausgehen wird. Schwerpunkt der diesjährigen Gedenkfeier ist der Krieg in Afghanistan. Dort prägen Gewalt, Terror und Drogenhandel trotz neun Jahren Krieg immer noch den Alltag.

Infos: www.friedensbuendnis-esslingen.de


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit