Anzeige

Region

Ziehbrunnen wird ein Schmuckstück

18.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grafenberger Gemeinderat beriet über letzte Gelder aus dem Landessanierungsprogramm

185 000 Euro hat die Gemeinde noch an Mitteln aus dem Landessanierungsprogramm zur Verfügung. Damit sollen Erwerb und Abbruch eines Hauses und die Umgebungsgestaltung am historischen Ziehbrunnen teilfinanziert werden.

GRAFENBERG (der). Die Sanierungen „Nördlicher Ortsteil“ und „Ortszentrum II“ sind weitgehend abgeschlossen. Für Restarbeiten stehen in Grafenberg aus dem Landessanierungsprogramm nur noch 185 000 Euro zur Verfügung, die verfallen, wenn die Arbeiten nicht bis Jahresende erledigt sind. Darum hat der Gemeinderat am Dienstag beschlossen, dass 130 000 Euro für die Teilfinanzierung bei Erwerb und Abbruch des Hauses Nürtinger Straße 6 verwendet werden und 40 000 Euro für die Umgebungsgestaltung am historischen Ziehbrunnen zur Verfügung stehen. Mit den restlichen 15 000 Euro werden private Sanierungsmaßnahmen gefördert. Die Belagserneuerung in der oberen Friedhofstraße kann nicht aus dem Restgeld vom Landessanierungsprogramm finanziert werden und ist für 2014 aus Eigenmitteln geplant.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 38%
des Artikels.

Es fehlen 62%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region