Schwerpunkte

Region

„Wir müssen mehr miteinander reden“

02.10.2019 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die ehemalige sächsische Kultusministerin Brunhild Kurth appelliert 30 Jahre nach dem Mauerfall an die Menschen in Ost und West, Gemeinsamkeiten zu betonen

Wir müssen mehr miteinander und weniger übereinander reden. Wir müssen einander zuhören. Wir müssen Gemeinsamkeiten herausarbeiten und nicht Trennendes in den Mittelpunkt stellen. 30 Jahre nach dem Mauerfall scheint die Annäherung zwischen Ost und West ins Stocken zu geraten. Die ehemalige sächsische Ministerin Kurth bedauert diese Entwicklung.

Von Sachsen nach Baden-Württemberg. Brunhild Kurth appelliert an die Menschen in Ost und West, mehr miteinander zu reden und einander zuzuhören. Foto: privat
Von Sachsen nach Baden-Württemberg. Brunhild Kurth appelliert an die Menschen in Ost und West, mehr miteinander zu reden und einander zuzuhören. Foto: privat

Wenn Brunhild Kurth auf dem Balkon ihrer neuen Wohnung in Esslingen steht, dann sieht sie in der Ferne den Albtrauf. Näher dran sind die Streuobstwiesen. Dort ist sie öfter mit ihrem Ehemann zu Spaziergängen unterwegs. „Die Landschaft hier ist sehr schön“, sagt sie. Das freilich war nicht der Grund, warum sie mit ihrem Ehemann von Sachsen nach Baden-Württemberg gezogen ist. Ihre Tochter ist der Liebe wegen ins Schwabenland gekommen. Und weil Brunhild und Thomas Kurth näher bei ihrem Enkelkind sein wollten, haben sie sich entschlossen, nach Esslingen zu ziehen. Das Haus in Burgstädt haben sie verkauft. Seit zwei Jahren sind die Kurths Esslinger und fühlen sich in der neuen Umgebung sehr wohl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region