Schwerpunkte

Region

„Wie bei Oma im Wohnzimmer“

18.12.2012 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern erfolgte in der Oberen Straße in Frickenhausen der erste Spatenstich für das geplante Pflegeheim

Ein felsengroßer Stein sei ihm vom Herzen gefallen, sagte Frickenhausens Bürgermeister Simon Blessing gestern beim ersten Spatenstich angesichts der Tatsache, dass nun endlich mit dem Bau des neuen Pflegeheims begonnen werden kann. Viele Bürger waren in die Obere Straße gekommen. Das unterstreicht die Wichtigkeit des Projekts für die Tälesgemeinde.

Spatenstich für das Pflegeheim mit Schultes, Investor, Betreiber und Gemeinderats-Fraktionsvorsitzenden (von links): Bürgermeister Simon Blessing, Marc Stöckle (Freie Wähler), Frank-Michael Wohlhaupter (CDU), Benjamin Röhrborn (Hochtief), Jürgen Haug (SPD) und Kaspar Pfister (BeneVit). Foto: Warausch
Spatenstich für das Pflegeheim mit Schultes, Investor, Betreiber und Gemeinderats-Fraktionsvorsitzenden (von links): Bürgermeister Simon Blessing, Marc Stöckle (Freie Wähler), Frank-Michael Wohlhaupter (CDU), Benjamin Röhrborn (Hochtief), Jürgen Haug (SPD) und Kaspar Pfister (BeneVit). Foto: Warausch

FRICKENHAUSEN. Über fünf Jahre wurde diskutiert. Es ging um Konzepte, vor allem aber ging’s um den richtigen Standort. Weber-Areal oder doch Obere Straße? Soll der alte „Ochsen“ weichen? Oder doch nicht? Und: Gibt es mit den entsprechenden Vorgaben Investoren und Betreiber? Letztlich konnten doch noch alle Fragen beantwortet werden. Beweis dafür: Gestern erfolgte der erste Spatenstich für das geplante Pflegeheim. Und rund 70 Frickenhäuser Bürger hatten sich dazu auf der künftigen Baustelle eingefunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region