Region

Welch Glanz in meiner Hütte

05.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

6. Januar, Erscheinungsfest. Ein ziemlich ungewöhnlicher Feiertag, schon was seinen Namen angeht. Der heißt ja nicht deshalb so, weil nun auch die Heiligen Drei Könige im Stall von Bethlehem erscheinen, um mit einiger Verspätung dem Jesuskind endlich ihre Aufwartung zu machen. Gleichwohl hat das, was da gefeiert wird, ganz zentral und elementar mit Weihnachten zu tun. Aber was?

Dem Gehalt des Erscheinungsfestes kommen wir wohl am besten auf die Spur, wenn wir uns vom Text einer Liedstrophe leiten lassen. Sie gehört zum weihnachtlichen Choral „Gelobet seist du, Jesu Christ“ (EG 23) und wurde von Martin Luther im Jahre 1524 verfasst: „Das ewig Licht geht da herein, gibt der Welt ein’ neuen Schein; es leucht’ wohl mitten in der Nacht und uns des Lichtes Kinder macht. Kyrieleis.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region

Schlaitdorf: Mit Vollgas durch das Jahr

Bürgermeister Sascha Richter blickte beim Neujahrsempfang auf seine ersten 100 Tage zurück und gab einen kurzen Ausblick

„Lassen Sie uns mit Vollgas durch das Jahr starten und Schlaitdorf bewegen“ – diesen Wunsch richtete Bürgermeister Sascha Richter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region