Schwerpunkte

Region

Wasserrettung an Ostsee

26.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Acht Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Nürtingen verbrachten die letzten zwei Sommerferienwochen an der Ostsee, um am Schönberger Strand und in Kalifornien – beides Teilorte von Schönberg – Rettungswachdienst zu leisten. Jedes Jahr werden aus ganz Deutschland Rettungsschwimmer gesucht, die für ein kleines Taschengeld in ihrer Freizeit an den Stränden der Nord- und Ostsee für die Sicherheit der Urlauber sorgen. Im Mittelpunkt steht natürlich der Wasserrettungsdienst. Täglich von 9 bis 18 Uhr wird für die Sicherheit der Badegäste auf, an und im Wasser gesorgt. Aufgrund der Nachsaison waren nicht mehr so viele Urlauber wie während der Hauptsaison an den beiden Strandabschnitten, trotzdem waren aber diverse medizinische Notfälle zu versorgen oder man half Kindern, ihre Eltern wiederzufinden. Auch musste mit dem Motorrettungsboot einem durch Mastbruch beschädigten Katamaran Hilfe geleistet werden. Natürlich stand nicht nur die Arbeit im Vordergrund. So wurde zum Beispiel der Seenotkreuzer Berlin besichtigt, eine Fährfahrt unternommen, die Ostseetherme besucht und vieles mehr unternommen. Einer der Höhepunkte war sicherlich die Ostseetaufe, die alle Rettungsschwimmer bestehen müssen, wenn sie das erste Mal an der Ostsee Rettungswachdienst machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region