Schwerpunkte

Region

Von der Sparsamkeit

02.02.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von der Sparsamkeit

In Stuttgart, so wurde gemeldet, hat ein Mitglied des Gemeinderates seine Ambitionen auf ein Bürgermeisteramt in der Landeshauptstadt aufgeben müssen, weil er zu hohe Sitzungsgelder kassiert hatte. Nun reagierte die Stadtverwaltung und schlägt vor, dass es künftig keine Staffelung der Sitzungsgelder mehr, dafür eine Verdoppelung des Regelsatzes auf 60 Euro für jeden Stadtrat geben sollte, zusätzlich zu einer um 19,5 Prozent von 920 auf 1200 Prozent erhöhten monatlichen Grundpauschale. Satte Zuwachsraten, indem ein illegitimer Zustand legitimiert wird. Da kann man doch über die einfältige Weltsicht der Eingeborenen von Drittweltländern nur müde lächeln. War doch ebenfalls zu lesen, dass der neugewählte Präsident Boliviens mit einer seiner ersten Amtshandlungen kurzerhand das eigene Gehalt auf den Gegenwert von 1400 Euro halbiert und bestimmt hatte, dass keiner seiner Minister mehr verdienen dürfe als er selbst. „Es werden allein 6000 neue Lehrer gebraucht“, rechtfertigte der gebürtige Indio Evo Morales seinen Schritt. Hoffnungsloser Fall von Sozialromantik, oder ein provozierender Akt gegen das von Selbstbedienungsmentalität geprägte politische System der Industriestaaten? heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit