Schwerpunkte

Region

Verwalten sich die Teilorte weiter selbst?

27.02.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den Haushaltsreden von CDU und SPD wurden auch grundsätzliche Fragen angesprochen

Gewerbesteuer und Ehrenamt, Kinderbetreuung und die gute Zusammenarbeit von Gemeinderat und Verwaltung standen im Mittelpunkt der Haushaltsreden, mit denen die Fraktionsvorsitzenden der CDU und SPD am Dienstagabend die Vorstellung des Haushaltes für 2014 kommentierten.

FRICKENHAUSEN. Gemeindekämmerer Wolfgang Gogel hatte das umfangreiche Zahlenwerk in der letzten Ratssitzung präsentiert. Einen Masterplan für die künftige Gemeindeentwicklung forderte Frank-Michael Wohlhaupter (CDU) nun in seiner Haushaltsrede. Dabei hatte er vor allem die Sanierungsmaßnahen an gemeindeeigenen Gebäuden im Blick, aber auch die der Verkehrswege und der Parksituation in der Ortsmitte. Auch stelle sich, so Wohlhaupter, die Frage, ob man an der Selbstverwaltung der Teilorte festhalten wolle, oder ob man deren Aufgaben langfristig in die Hauptverwaltung übernehmen werde. Um sich mit diesen Problemen besser auseinandersetzen zu können schlug Wohlhaupter vor, Klausurtagungen eher zur Erarbeitung strategischer Konzepte zu nutzen, als sich dort mit Einzelheiten zu befassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region